Yala

Heute umfassen die Nationalparks und Naturschutzgebiete SriLankas 10% der Landesfläche,doppelt soviel wie der Durchschnitt süd-und südostasiatischer Länder.Das scheint auch bitter nötig.Die zunehmende Bevölkerungszahl und Erschliessung des Landes,vor allem auch durch das Mahaweli-Projekt,lassen die Dschungel und Waldgebiete schrumpfen,die Sümpfe austrocknen und die mit Donbüschen bewachsenen Trockenzonen urbar werden.ausserhalb der Insel Elefanten,häufiger Affen.Vor allem die Hutaffen,braune Kerlchen mit rosa Gesichtern,machendie Ruinenstädte und Resthouses unsicher,und es ist oft besser,auf der Hut zu sein.Die Burschen klauen einem die bananen aus der Hand.Zurückhaltender sind die Schlankloris,Halbaffen mit schwarzem Gesicht,die in den Bäumen bleiben.Rieseneichhörnchen,oft ganz zutraulich,und fliegende Hunde sieht man ebenfalls ausserhalb der Parks.

Sumpfkrokodile trifft mman in den flussmüdungen und Brackwasserlagunen der Ostküste an.Harmlos sind die gelegentlich davoneilenden warane in der westlichen Feuchtzone.

Zahlreiche schlangen sind in SriLanka heimisch,einige davon (sehr) giftig,aber insgesammt gilt,dass die schlangen noch mehr angst vor Menschen haben als umgekehrt.Sie verschwinden ,es sei denn,sie werden überrascht oder in die Enge getrieben.Gefürchtet sind die Kobra,die mehr als 1,5 m lange Kettenviper und die vor allem nachts aktive Krait,deren Biss einen Menschen in Minuten umbringen kann.Harmlos sind die Kobras aus den Körben der flötenden schlangenbeschwörer allerorten.Das Geflöte interessiert die Schlangen dabei kein bisschen,sie reagieren nur auf das vor ihnen wedelnde Knie des Beschwörers.

Ja,und Vögel! Sri Lanka ist ein Dorado für Vogelliebhaber.Bei mehr als 400 gezählten Arten,wovon 21 nur in sri Lanka vorkommen,führt es zu weit,diese bunte welt,die alljährlich zwischen september und april durch zahllose Zugvögel vermehrt wird ,zu beschreiben.

Die zwei grossen NationalParks sind Yala (Ruhuna ) NationalPark im süd Srilanka,und Wilpattu bei Anuradhapura.Udawalawe ,Wasgamuwa, Minneriya, Kaudulla, galoya,Angammedilla sind total  unterschiedlich von einander  wegen ihre vegetation Arten und Tierwelt.

Ancient Cities of the Srilanka

IMAGE Anuradhapuraya
` Anuradhapura` Antike Kapitale, 1400 Jahre lang blieb dann Anuradhapura die Hauptstadt von Sri Lanka, die Entwicklungsstufe der Steinzeit, da war... Read More...
IMAGE Dambulla
  20km von Sigiriya entfernt liegt Dambulla,ein grosses und freistehendes Felsmasiv.Hier befindet sich der im ersten jahrhundrt erbaute... Read More...
IMAGE Kandy
In  Kandy  besichtigen  der  Tempel   das  zahn. Im  Mittelpunkt  von  Kandy,  steht ... Read More...
IMAGE Kurunagala
Diese  Stadt   gehört zu  den  Höhepunkten  der   Reise und befindet sich im Kokosdreieck... Read More...
IMAGE Polonnaruwa
Die Stadt liegt südöstlich von Anuradhapura,216 km von Colomo entfernt.Sie waar im Mittelalter die Hauptstadt der Insel.Nachdem Anuradhapura zu... Read More...
IMAGE Sigiriya
Sigiriya  ist so etwas wie ein exotischer ausrutscher in der Singhalesischen Geschichte,ein Bubenstück,das geradezu zur Legendenbildung... Read More...
IMAGE Yala
Heute umfassen die Nationalparks und Naturschutzgebiete SriLankas 10% der Landesfläche,doppelt soviel wie der Durchschnitt süd-und... Read More...

Please publish modules in offcanvas position.